Was macht man eigentlich an einem Sonntag im August? Entweder ist man an einem See und genießt die Sonne oder man ist einfach zu Hause, schaut Serien und lässt sich sein Lieblingsessen liefern. Oder man macht es wie Jaqueline und Nils und man heiratet .

Wir starteten ganz entspannt mit dem Getting ready in den Tag. Erst war ich bei den Jungs und anschließend ging es ein paar Etagen und Zimmer weiter zu den Mädels. Obwohl die beiden gefühlt ihr ganzes Leben schon miteinander teilen, nach gut vielleicht auch nur ein halbes, sind ja noch jung , sind sie so verliebt wie in den ersten Wochen. Sie schwärmen so süß von einander, finden immer tolle Worte über den jeweils anderen und wenn sie sich anschauen, da ist dann dieses glitzern in den Augen, was man nicht beschreiben kann.

Nach den Vorbereitungen kam es dann noch schnell zum First Look bevor es zur Location ging. Der Zeitplan war dann zwischendurch doch ein wenig stramm. So kam Nils in das Zimmer, in dem seine fertige Braut Jaqueline auf ihn wartete. Und als sie aufeinander trafen, blieb die Zeit für einen Augenblick stehen. Es kamen Freudentränen und auch dieses magische Knistern zwischen den beiden war im ganzen Raum zu spüren.

Die Location wurde ganz lässig und ein wenig Boho eindekoriert. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Ich persönlich fand sehr schön.

Wir haben die Zwischenzeit für das Brautpaar Shooting genutzt. So sind wir mit dem VW Bulli zum Rhein gefahren und haben uns alle beinahe vom Wind wegwehen lassen. Oh man, ich sag’s euch, an dem Tag konnte sich der Wettergott auch nicht entscheiden, ob er weinen oder lachen soll. So wechselte es alle paar Minuten zwischen Wind, Regen und Sonne pur. Auch fotografisch eine Herausforderung weil man jedesmal seine Einstellungen ändern musste, obwohl man gerade im Flow war. Aber wir haben es trotzdem gerockt. Die Trauzeugen waren mit dabei und haben uns gute Musik durch die Lautsprecherbox abgespielt und somit für eine lockere Stimmung gesorgt. Das ist definitiv eine Empfehlung meinerseits an euch – habt Immer Musik mit dabei!

Die Trauung fand auf der Terrasse der Sturmfreien Bude in Düsseldorf statt. Der Name sagt ja alles – es darf dort nicht stürmen während der Trauung. Dachten wir… Jedenfalls konnte sich der Himmel auch hier nicht entscheiden, und so saßen die Gäste im Wind und Nieselregen und haben auf die beiden gewartet . Kurzzeitig wollten erst alle rein, oder doch noch ein Paar Minuten abwarten bis es aufhört, aber diese zuckersüßen Menschen waren doch nicht aus Zucker und haben ihre freie Trauung eiskalt durchgezogen. Symbolisch gesehen finde ich das total mega! Wer im Sturm bei einem bleibt, bleibt auch mit Sicherheit bei Sonnenschein! Und keiner der Gäste ist aufgestanden und alle saßen da und haben die emotionale Trauung von dem Brautpaar miterlebt und mitgefühlt.

Es ging zwischendurch doch noch unter die großen Schirme als der regen dann doch ein wenig zu stark wurde, alle Gäste standen um das Brautpaar herum, es wurde zu ‚ Oh Happy day‘ geschunkelt , es herrschte eine wirklich mit Liebe erfüllte Stimmung.

Anschließend wurde gratuliert, angestoßen und wir haben ganz entspannt Gruppenfotos gemacht. Ab diesem Zeitpunkt entspannte sich die Zeitplanung. Die Gäste fanden ihre Sitzplätze, es wurden alle nochmal herzlich Willkommen geheißen , es gab schöne, gefühlvolle reden und Präsentationen und ein mega leckeres Street Food Buffet mit leckeren Bowls , Salaten und Burgern. Und alles wohl gemerkt vegan. Ich muss schon sagen, es gibt mittlerweile echt viele coole Alternativen für Menschen die gerne fleischlos durch ihre Hochzeit gehen möchten.

Im Anschluß gab es noch eine ordentliche Ladung Sweets für das Brautpaar und ihre Hochzeitsgäste. Es gab Cakepops, Cupcakes und natürlich die Hochzeitstorte.

Stöbert durch die Bilder und genießt diesen Mix aus gemütlich, boho und einfach authentisch. Denn die Hochzeit von Jaqueline und Nils hat für mich zu tausend Prozent das Gefühl vermittelt, sie sind die Gastgeber und hier darf jeder sein und vor allem sich wohl fühlen, genießen und Spaß haben.

Location: https://www.budenfreunde.de/duesseldorf

Food: https://foodexplorer.com

Torte: https://pennycakes.de