Habt ihr schon mal mit dem Gedanken gespielt ein After Wedding Shooting im Ausland zu machen?

Ich persönlich finde es richtig toll. Der Hochzeitstag selbst scheint so schnell an einem vorbei zu rauschen. Man ist wie in einem Film, es gibt immer Programm, man geht von Gast zu gast, um wenigstens mit allen mal kurz gesprochen zu haben. Bevor man seine eigene Hochzeit wirklich bewusst wahrgenommen hat, ist dieser auch schon vorbei. Und dann ist man, an diesem durchgetakteten Tag, auch noch einige Zeit weg um Bilder zu machen. Nicht so toll, oder ?

Meine Empfehlung daher, das Paarshooting am Hochzeitstag kürzer zu halten und dafür lieber ein After Wedding shooting zu machen.

Was man davon hat? Lauter Vorteile :-)

Noch einmal das Brautkleid anziehen und noch einmal das Gefühl haben, eine Braut zu sein. Das wohl Beste am After Wedding Shooting ist die Wahl der Location. Hier gibt es keine Grenzen und für eure schönsten Erinnerungen fliege ich mit euch überall hin.

Jenny und Dominik reisen gerne und sind große Griechenland Fans, so war es schnell klar wo wir die Aufnahmen machen werden. Die beiden haben sich für Kreta entschieden, ein Wort,der ihre Herzen höher schlagen lässt. Das Shooting war definitiv ein Highlight ihrer Flitterwochen. Wir sind gemeinsam quer durch die Insel gefahren und haben an mehreren Spots gehalten und haben fotografiert, bis die Sonne unter gegangen war.

Natürlich kann man bei so einem Shooting ganz anders fotografieren und einfach frei und kreativ sein,was oft am Tag der Hochzeit aufgrund der kurzen Zeitspanne  oder auch der Umgebung nicht möglich ist. Hier ist es dann auch nicht mehr so wichtig, ob die Brautschuhe und das Brautkleid sauber bleiben, oder man zieht die Schuhe aus und läuft barfuss am Strand entlang.

Ein After Wedding Shooting bedeutet Spaß haben, die Zeit und das Miteinander bewusst genießen und Erinnerungen schreiben.